TSV stellt in der Alten Aula Vereinschronik zum 150-jährigen Bestehen des Vereins vor

 

„Das Buch wird für Gesprächsstoff in der Stadt sorgen“ – dies kündigte Josef Schäfer, Mitautor der Chronik des TSV Münnerstadt, an. Das Buch, das anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Vereins verfasst wurde, soll den Münnerstädtern einen Rückblick auf die langjährige und vielfältige Geschichte des Sportvereins und Turnvereins aus Münnerstadt und deren Fusion im Jahr 1980 zum TSV bieten. Die Chronik, die rund 350 Seiten umfasst, wurde am Freitag offiziell in der städtischen Aula vorgestellt, ist allerdings noch nicht vollständig fertiggestellt.

In seiner Eröffnungsrede begrüßte Vorstandsmitglied Gerd Zeitler Bürgermeister Helmut Blank, der gleichzeitig auch die Schirmherrschaft über das Jubiläumsjahr übernommen hatte, und die Ehrenvorsitzenden Karl Scharf und Peter Will, wobei Will aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein konnte. Das Werk sei in der Größe so nicht gedacht gewesen, so Zeitler, das Buch „wird einzigartig sein für den TSV und die Stadt“, betonte er.

Auch Günter Scheuring, Vorstandsmitglied des TSV, dankte Peter Will, ohne den „das Buch in dem Umfang und der Qualität nicht möglich gewesen wäre“. Es stecke viel Zeit, Engagement und Herzblut in dem Werk, betonte Scheuring, dies sollte gewürdigt werden.

Die Chronik bietet zahlreiche interessante Geschichten und Details, die durch Zeitungsartikel und Bilder belegt sind. Es werden zahlreiche Sportarten des SV und TV Münnerstadt vorgestellt und dokumentiert. Des weiteren wird an Friedrich Ludwig Jahn, den Initiator der deutschen Turnbewegung, und den langjährigen deutschen Turnvorsitzenden Ferdinand Götz erinnert, der die „Götzwanderungen“ einführte, bei denen bis zu 10 000 Menschen zum Kreuzberg wanderten. Auch besondere Höhepunkte der Vereinsgeschichte sind dokumentiert, etwa als SV-Athleten das olympische Feuer 1972 durch Münnerstadt trugen.

Feste feiern und gemeinsame Erlebnisse schaffen, dies sind Eigenschaften die auch im Vereinsleben bedeutend sind und die Verbundenheit der Mitglieder stärken. Aus diesem Grund ist den zahlreichen Jubiläumsfeiern und Festen des Vereins ein eigenes Kapitel in der Chronik des TSV Münnerstadt gewidmet. Ein besonderes Erlebnis war hierbei ein Spiel gegen den 1. FC Nürnberg zum 50-jährigen Bestehen des Vereins.

Das Buch beschäftigt sich jedoch auch mit den dunklen Kapiteln der Geschichte. Besondere Bedeutung wird einem Artikel von Josef Schäfer über die Zeit des TV und SV Münnerstadt während des Regimes der Nationalsozialisten zugetragen. Hier boten die beiden Vereine Anlaufpunkte für die Menschen und brachte diese weiterhin zusammen.

Die Chronik des TSV Münnerstadt, die in 1000-facher Auflage gedruckt wird, wird beim Kultourismusbüro im Deutschherrnschloss ab 08.12.2013 zu erwerben sein.

Für weitere Fragen zum Verkauf wenden sie sich bitte an Roland Ballner und Günter Scheuring vom Vorstand des TSV Münnerstadt 1863 e.V..

Quelle: http://www.mainpost.de/