Bezirksklasse Unterfranken Männer

SG Aschaffenburg/Damm - TSV Münnerstadt 0:3 (25:27, 14:25, 19:25).

Alles auf Anfang beim TSV Münnerstadt, wo ein großer Aderlass und schlechte Ergebnisse dazu führten, sich in der Bezirksklasse neu zu formieren. Startschwierigkeiten prägten das erste Spiel der Saison, doch nach der ersten Führung (22:21) gelang auch der erste Satzgewinn. Endlich heiß gelaufen, dominierten die Lauerstädter den zweiten Satz mit Aufschlagserien von Jan Knipping und Hannes Bührig. Der dritte Satz sah zunächst Aschaffenburg vorne; aber erneut gelang den Gästen ab dem 6:10 ein fulminanter Endspurt zu einem letztlich ungefährdeten Erfolg.

TSV Münnerstadt - VfL Volkach II 3:0 (25:22, 25:22, 25:21).

Mit leicht veränderter Aufstellung wurden auch die Volkacher in Schach gehalten. Diese kamen den Satz über zwar immer wieder bis auf einen Punkt heran, doch eine Aufschlagserie durch Uwe Knipping verschaffte den Münnerstädtern etwas Luft. Sehr ausgeglichen verlief auch der zweite Satz mit ständig wechselnden Führungen - mit dem erneut besseren Ende für die TSV-Akteure. Im dritten Satz war Münnerstadt sich zu Beginn entweder zu siegessicher oder es ließen Kraft und Konzentration nach. Der Gegner legte jedenfalls eine 10:5-Führung vor - was abermals den Kampfgeist des Heimteams auf den Plan rief, das beim 19:18 wieder vorne lag und den knappen Vorsprung bis zum süßen Ende verteidigte. "Das wichtigste ist, dass wir den Spaß am Volleyball wiederfinden mit einer guten Mischung aus jungen und jung gebliebenen Spielern. Heute war ich sehr begeistert, welchen Sprung Spieler wie Hannes Bührig gemacht haben", bilanzierte Co-Trainer Sandro Petzoldt.

Quelle: http://www.infranken.de/