Vor der ersten Meisterschaft dieses Jahres, der Nordbayerischen in Fürth, folgte der TSV am Samstag, den 09.01.2016, der Einladung aus Erfurt zum großen Thüringer Hallen-Meeting. Mit fünf Mädels und Nick Przeliorz, dem Hahn im Korb, ging es mit dem Bürgerbus in die Landeshauptstadt. Dort wartete auf die TSVler ein wahrlich hochklassig besetzter Wettbewerb. Mehr als 600 Sportler waren in der voll besetzten Erfurter Halle am Start.

Für Trainer Bernd Neumann diente das Meeting in erster Linie dazu, wichtige Eindrücke über den aktuellen Formzustand seiner Schützlinge zu gewinnen. Und die sollten überwiegend positiv sein. Nick Przeliorz startete sowohl über die 60 als auch über die 200 Meter der U20. Über die kurze Sprintdistanz lief Nick ganz nahe an seine Bestzeit heran und wurde in 7,19 Sek. guter Vierter. Bis gut 40 Meter lag er sogar in Führung seines Laufes, musste auf den letzten Metern jedoch ein wenig abreißen lassen.

Über die 200 Meter sah es auch bis 150 Meter super aus, ehe ihm ein wenig die Puste ausging. 23,08 Sek. bedeuteten den fünften Platz.

Erfahrung sammeln war die Devise für unsere fünf Mädels. Die Leistungen von Amy Przeliorz, Madeline Hina, Emma Mangold, Marie Burger und Franziska Witke konnten sich durchweg sehen lassen. Über die 60 Meter liefen sie fast allesamt persönliche Bestzeit und fuhren ordentliche Platzierungen ein.

Besonders hervorzuheben sind auch die Leistungen von Amy mit der Kugel in der W14 - mit 7,86 Metern wurde sie Sechste - sowie Madeline im Hochsprung der W15, die nach übersprungenen 1,40 Metern hauchdünn an 1,45 Metern scheiterte und gute Vierte wurde.