Keine Nachwuchs-Sorgen bei Leichtathleten

Schülerinnen und Schüler lassen bei den Kreismeisterschaften mit glänzenden Ergebnissen aufhorchen

 

 

Rund 100 Schülerinnennen und Schüler bevölkerten bei den Kreismeisterschaften der Leichtathleten die Münnerstädter Sporthalle und sorgten bei den Veranstaltern des TSV Münnerstadt für zufriedene Gesichter. Über gleich drei Siege freuten sich Hannes Stuhl, Julius Reichert (beide TSV Mellrichstadt), Stefan Keller (SV Ramsthal), Emilia Zeitz, Madelina Hina (beide TSV Münnerstadt) sowie Sophia Konopka (TSV Bad Kissingen) und Jule Betz vom TV/DJK Hammelburg.

 

 

Während die Jugendlichen und Aktiven zur Zeit im Wochentakt ihre diversen Meisterschaften absolvieren, sind die Kreismeisterschaften für Schüler eine der ganz wenigen Gelegenheiten, sich in der Wintersaison zu präsentieren. Dementsprechend waren nahezu alle Leichtathletik treibenden Vereine aus dem Sportkreis Rhön/ Saale gekommen. Mit dem TSV Münnerstadt stand ein erfahrener Ausrichter zur Verfügung, der seit vielen Jahren diese Veranstaltung großartig zelebriert. „Wir sind ein eingespieltes Team“, bestätigt Münnerstadts Leichtathletik-Abteilungsleiterin Katja Hofmann. „ Großes Lob an unsere erfahrenen Helfer, denn wir hatten mit der Durchführung keinerlei Probleme.“ Während zahlreiche Seriensieger der vergangenen Jahre wie die sprintstarken Luisa Ruck, Clemens Schmitt und Deborah Adam (alle TSV Münnerstadt), erfolgreich den Sprung in die Jugendklasse geschafft haben und da bereits für die ersten Erfolge sorgten, zeigte der heimische Nachwuchs, dass dies wohl auch in den kommenden Jahren einigen Akteuren aus dem Kreis gelingen sollte.

Lara Mahlmeister vom TSV Münnerstadt, die am Sportgymnasium Oberhof mehr dem Wintersport frönt, bewies einmal mehr ihr Können im Kugelstoßen. Auf beachtliche 10,21 Meter beförderte die 14-Jährige ihr drei Kilogramm schweres Sportgerät und schaffte damit schon mal locker die B-Qualifikationsnorm der Altersklasse W15 für die Bayerischen Schülermeisterschaften.

Als gegen Ende der Veranstaltung die Staffelläufe über jeweils zwei Hallenrunden gestartet wurden, erreichte die Stimmung in der Sporthalle am Kleinfeldlein ihren Höhepunkt. Während der Läufe, bei denen Jungs und Mädchen gemeinsam ein Quartett bilden durften, wurde die Atmosphäre zusätzlich durch stimmungsvolle Musik angeheizt. Kein Wunder, dass sich die Schülerinnen und Schüler noch einmal besonders ins Zeug legten und so richtig aufdrehten.

Bei der würdigen Siegerehrung gab es neben Urkunden auch Medaillen und Pokale für die besten Leistungen. „Ich hoffe, dass wir auch im nächsten Jahr wieder die Kreismeisterschaften ausrichten dürfen“, sagt Katja Hofmann, die eingesetzt im Wettkampfbüro, selbst gar nicht viel von den Wettbewerben sah. Der Leichtathletik-Nachwuchs aus dem Kreis Rhön/Saale dürfte sich schon jetzt auf das nächste Hallenevent des TSV Münnerstadt freuen.

Bericht: Mainpost (Reinhold Nürnberger), Foto: Johannes Wolf