Nick Przeliorz mit eindrucksvoller Bilanz

Bei den unterfränkischen Mehrkampf-Meisterschaften der Leichtathleten trumpften die heimischen Vielseitigkeitsspezialisten noch einmal so richtig auf und glänzten mit einer Fülle von starken Leistungen, die auch auf bayerischer Ebene zu beachten sind. Bezirkstitel gewannen Nick Przeliorz und Lara Mahlmeister vom TSV Münnerstadt. Die starke Mannschaft des TSV Münnerstadt, sicherte sich zudem noch zwei Siege in den Teamwettbewerben.

Während der erste Wettkampftag in Hammelburg noch bei warmen Spätsommer-Temperaturen über die Bühne ging, hieß es am Sonntag zeitweise Land unter auf der Hammelburger Tartanbahn. Die zahlreichen Helfer um Abteilungsleiter Paul Fella verdienten sich gerade bei diesen widrigen Wetterverhältnissen ein Sonderlob. „Es war schon beeindruckend, wie sie den Wettkampf dennoch zum Wohl der Athleten durchgezogen haben“, äußerte sich zum Beispiel Münnerstadts Trainer Bernd Neumann.

Fünf Disziplinen – fünf Mal persönliche Bestleistung. So liest sich die Erfolgsbilanz von Nick Przeliorz vom TSV Münnerstadt am ersten Tag in Hammelburg. Herausragend zum Ende der Saison seine 11,46 Sekunden für die 100 Meter und das Weitsprungergebnis von 6,13 Metern. Mit seinen 2985 Punkten gewann der 16-Jährige aus Nüdlingen, der im kommenden Jahr noch einmal in dieser Altersklasse an den Start gehen darf, überlegen den Fünfkampf der Jugend U20 und logiert damit auf Rang Sieben im Freistaat. Zusammen mit dem noch der Schülerklasse angehörenden Clemens Schmitt, sowie Lukas Heid, Finn Böttcher und Janus Rößler gewann Nick Przeliorz zudem die Teamwertung der U18. „Das war schon eine enorm starke Leistung vom Nick, auch wenn seine 55,72 Sekunden über die 400 Meter sicherlich noch ausbaufähig sind.“ freute sich Trainer Bernd Neumann.

Überrascht wurde der Mürschter Coach sicherlich noch mehr von Lara Mahlmeister. Die junge Sportlerin aus Mitgenfeld, die seit kurzem im Sportinternat in Oberhof zur Schule geht und in Zukunft sich dadurch mehr dem Wintersport widmen wird, gewann beide Titel der Altersklasse W14. Im 14-köpfigen Feld des Vierkampfes hatte sie am Ende starke 1720 Zähler gesammelt und gewann vor Annika Reinfurt von der LG LKr Aschaffenburg, die sie auch bei ihrem Erfolg im Siebenkampf (2901 Punkte) hinter sich ließ.

Ganz vorne hätte Bernd Neumann sicherlich auch gerne Deborah Adam gesehen. Aber die 15-Jährige patzte ausgerechnet bei ihrer Paradedisziplin dem Weitsprung. Nach zwei ungültigen Versuchen war sie verunsichert und brachte im letzten Durchgang lediglich 2,41 Meter zu Papier. Damit war für die sichere Fünfmeter-Springerin der Wettbewerb mehr oder weniger gelaufen. Dennoch reichte es am Ende für das Münnerstädter U16-Team für den Mannschaftstitel. Eine enorm starke Luisa Zeitz auf Rang drei, Luisa Ruck auf Platz fünf, Deborah Adam als Neunte. Dazu aus der W14 Lara Mahlmeister und Madeline Hina bildeten das TSV-Quintett, dass sich am Ende in der Vierkampfwertung gegen die LG LKr Aschaffenburg behauptete.

Ergebnisse im Auszug

Männliche Jugend U18, Fünfkampf: 1. Nick Przeliorz (TSV Münnerstadt) 2985 Punkte. Schüler M15, Vierkampf: 3. Max Birkelbach (VfL Spfr. Bad Neustadt) 1720. Schülerinnen W15, Vierkampf: 3. Luisa Zeitz (TSV Münnerstadt) 1712. Schülerinnen W14, Vierkampf: 1. Lara Mahlmeister (TSV Münnerstadt) 1720; Siebenkampf: 1. Lara Mahlmeister (TSV Münnerstadt) 2937.

Artikel: Mainpost