Julia Wenzke vom TSV Münnerstadt gewinnt auf ihrer Paradestrecke und mit der Staffel

Bei den Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften der Aktiven und Jugend verbuchten die Sportler aus dem Leichtathletik-Kreis Rhön Saale immerhin vier Siege. Ganz vorne landeten bei der zweitägigen Veranstaltung in Hösbach Nico Wilm (1. FC Rottershausen), Julia Wenzke (TSV Münnerstadt), Jessica Schottorf (TSV Bad Kissingen) sowie die 4 x 100 Meter-Staffel des TSV Münnerstadt.

 

Eine anstrengende Rückkehr

„Ich wollte unbedingt unter 2:30 Minuten laufen und hätte nicht gedacht, dass dies so anstrengend sein könnte“, beschrieb Julia Wenzke vom TSV Münnerstadt ihre Rückkehr auf die 800 Meter, ihre frühere Paradestrecke. In 2:28,48 Minuten gewann sie den Wettbewerb der Aktiven. Für die Physiotherapeutin, die als Jugendliche viele Jahre zu den allerbesten Mittelstrecklerinnen im Freistaat zählte, sollte dies nicht der einzige Erfolg sein. Zusammen mit Lena Pfeuffer, Laura Rössler und Leonie Warthemann verbuchte Julia Wenzke in der Staffel einen weiteren Sieg. Über 4 x 100 Meter lief das Münnerstädter Quartett gute 51,59 Sekunden und qualifizierte sich damit sicher für die Bayerischen Meisterschaften.

 

Iris Heid ist gut gerüstet

Iris Heid, die mehrfache Deutsche Seniorenmeisterin vom TSV Münnerstadt, übersprang im Hochsprung der Frauen sehr gute 1,54 Meter und wurde hinter der letztjährigen Bayerischen Jugendmeisterin Nadine Niemann (LAZ Obernburg Miltenberg) immerhin Zweite. Damit ist sie gut gerüstet für die Deutschen Seniorenmeisterschaften, die Mitte Juli in Erfurt stattfinden.

 

Doppel-Bronze für Laura Rössler

Laura Rössler vom TSV Münnerstadt platzierte sich sowohl im Weitsprung wie auch im Speerwurf der U-20 auf dem Bronzeplatz. 

 

Nick Przeliorz vom TSV Münnerstadt sprintete im Vorlauf über 100 Meter der Jugend U-20 starke 11,68 Sekunden und egalisierte damit seinen Hausrekord. Der Nüdlinger verzichtete aufgrund einer Oberschenkelverhärtung dann allerdings sicherheitshalber auf das Finale. 

 

 

Ein Titel zum Geburtstag

 

Bei den Bezirksmeisterschaften sorgten die Schülerinnen des TSV Münnerstadt im Staffelrennen über 4 x 100 Meter zwar für den einzigen Sieg des heimischen Leichtathletik-Nachwuchses der Altersklasse U-16. Dennoch waren in Hösbach zahlreiche Leistungen dabei, die in Bayern zu den allerbesten zählen dürften.

 

Gleich zu Beginn der Veranstaltung machten Lara Mahlmeister, Deborah Adam, Luisa Ruck und Luisa Zeitz ihrem Trainer Bernd Neumann das von ihm erhoffte Geschenk zum 65. Geburtstag. Der Mürschter Trainer, der mittlerweile auf mehr als 30 erfolgreiche Jahre Trainertätigkeit zurückblickt und im Nachwuchsbereich schon Athleten zu internationalen Spitzenplätzen führte, war vollauf begeistert über den Auftritt seines Staffel-Quartettes. Mit blitzsauberen Wechseln gewannen die Schülerinnen sicher vor dem Team vom LAZ Obernburg Miltenberg und der LG Karlstadt-Gambach-Lohr. „Das war ganz große Klasse, was die Mädels da abgeliefert haben“, freute sich Bernd Neumann. In 51,35 Sekunden rannten die TSVlerinnen die bis dato drittschnellste Zeit in Bayern. Für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Schüler in Köln fehlen nur noch 35 Hundertstel Sekunden.

 

Ganz große Klasse bekamen die Zuschauer zudem im Sprint-Finale über 100 Meter der W-15 geboten. In einem Kopf-an- Kopf-Rennen schenkten sich Deborah Adam vom TSV Münnerstadt und Eva-Maria Gruber von der LG Aschaffenburg nichts. Das Zielfoto sah die Lokalmatadorin minimal vorne. Trotz nur einer Hundertstel Sekunde Rückstand und einer unglaublichen Steigerung auf 12,86 Sekunden konnte sich die schnelle Gymnasiastin aus Irmelshausen zunächst nur bedingt über ihren Leistungssprung freuen. Klubkollegin Luisa Ruck verbuchte als Drittplatzierte mit 13,06 Sekunden ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung. Damit gehören die beiden TSVlerinnen zu den besten Zehn ihrer Altersklasse in Bayern. Auch im Weitsprung musste Deborah Adam mit ihren 4,86 Metern ihrer Sprintkontrahentin den Vortritt lassen. Die Aschaffenburgerin sprang elf Zentimeter weiter als die Bayerische Vizemeisterin der Halle vom TSV Münnerstadt.

 

Bericht und Bilder Mainpost: Reinhold Nürnberger