Der Leichtathletik-Nachwuchs aus dem Leichtathletik-Kreis Rhön/Saale zeigte sich bei den Unterfränkischen Meisterschaften im Blockmehrkampf von seiner besten Seite. Die jungen Sportler der Altersklasse 12 bis 15 Jahre gewannen in Kitzingen immerhin vier Titel. Für zahlreiche Top-Resultate sorgte einmal mehr der starke Nachwuchs des TSV Münnerstadt. Bezirksmeister wurden Deborah Adam, Amy Przeliorz (beide TSV Münnerstadt, Sophia Konopka (TSV Bad Kissingen) und Maximilian Manger vom VfL Sportfreunde Bad Neustadt. Zudem überboten zahlreiche der älteren Schülerinnen und Schüler die Qualifikationsnorm für die Bayerischen Meisterschaften.

 

In der Altersklasse W15 gab Deborah Adam vom TSV Münnerstadt einmal mehr eine Kostprobe ihrer Leistungsfähigkeit. Die Bayerische Vizemeisterin im Weitsprung (Halle) kam bei ihrem Sieg im Blockmehrkampf Sprint auf gute 2318 Punkte. Hervorzuheben vor allem ihre flotten 13,28 Sekunden für die 100 Meter, die genauso Hausrekord waren, wie die guten 1,40 Meter im Hochsprung. „Ich sehe bei ihr auf jeden Fall noch Luft nach oben“, sagt Münnerstadts Trainer Bernd Neumann und meint damit vor allem die 4,58 Meter im Weitsprung. Nach zwei übergetretenen und damit ungültigen Versuchen musste die 14-Jährige im dritten und letzten Versuch ganz auf Sicherheit gehen. Dritte im Block Sprint wurde Teamgefährtin Luisa Zeitz, die insgesamt 2023 Punkte auf ihrem Konto hatte.

Fünf Disziplinen hat so ein Blockmehrkampf und in vier Disziplinen stand am Ende für Lara Mahlmeister vom TSV Münnerstadt eine Bestleistung zu Buche. Als Zweite der Altersklasse W14 sammelte sie im Block Wurf 2130 Punkte und überbot dabei die geforderte Norm für die Bayerischen Meisterschaften um doch mehr als 100 Zähler. Dies wäre sicherlich auch ihrem Teamgefährten Clemens Schmitt im Block Wurf der M15 gelungen. Aber der 14-Jährige, der noch gar nicht lange Leichtathletik betreibt, beförderte den Diskus gleich drei Mal ins Sicherheitsnetz und blieb damit in dieser Disziplin ohne Punkte. Aber dennoch durfte er sich bei seinen weiteren Auftritten über vier persönliche Bestzeiten und dennoch Platz zwei im Mehrkampf freuen. Sein Klubkollege Finn Böttcher wurde im Block Sprint/Sprung der M15 Neunter und kam auf 1924 Punkte.

Sophie Süßner, die ebenfalls das Trikot des TSV Münnerstadt trägt, beeindruckte mit Platz zwei im Blockmehrkampf Wurf. Sie kam in der W15 auf 2104 Punkte und schaffte damit die B-Norm zur Landesmeisterschaft.

Amy Przeliorz vom TSV Münnerstadt war im Block Wurf der W12 ebenfalls nicht zu schlagen. Sie glänzte genauso mit fünf neuen Bestleistungen und hatte am Ende mit ihren 2075 Zählern knapp 200 Punkte Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Hervorzuheben sind unter anderem ihr Ballwurf auf 33,50 Metern, sowie die 800 Meter, die sie auf Anhieb in 2:52,53 Minuten absolvierte. Damit gehört auch die junge Sportlerin aus Nüdlingen zu den Besten in Bayern.

Foto und Bericht: Mainpost Reinhold Nürnberger