Nick Przeliorz, der in diesem Jahr erstmals in der Altersklasse U 18 startet, hatte über 60 Meter der U 20 Pech. Als Zweiter seines Vorlaufes, hatte er mit 7,47 Sekunden zwar exakt die gleiche Zeit wie der Sieger. Der erreichte damit aber als Gesamt-Achter der Vorläufe noch das A-Finale.

Für den Nüdlinger blieb nur der B-Endlauf, in dem er als Fünfter allerdings unter seinen Möglichkeiten blieb. Über 200 Meter erzielte Nick Przeliorz mit 24,42 Sekunden dann einen neuen Hausrekord, der aber in dem starken Feld lediglich zum 14. Platz reichte.

In der weiblichen Jugend U 20 sprintete Leonie Warthemann ins 60-Meter-Finale und belegte dort immerhin Rang sieben. Die 8,50 Sekunden der erst 16-jährigen Münnerstädterin waren dabei ebenso Hausrekord wie die guten 28,46 Sekunden (Platz 12) über die 200 Meter. Teamgefährtin Laura Rößler erzielte 28,93 Sekunden und belegte den 14. Platz.

Clemens Schmitt vom TSV Münnerstadt bestritt in Fürth seinen ersten Leichtathletik-Wettkampf und erzielte gleich tolle Resultate. Er gewann den ersten von sechs Vorläufen über 60 Meter. Seine da erzielten 8,03 Sekunden reichten allerdings nicht für das A-Finale. Als Zweiter im B-Endlauf steigerte er sich aber weiter auf gute 7,98 Sekunden. "Er ist voll an die vierte Hürde gekracht", beschrieb sein Trainer Bernd Neumann den Auftritt des 14-Jährigen über die 60 Meter Hürden. Hier wurde er am Ende dennoch Sechster.

Für Deborah Adam, die in der vergangenen Woche an gleicher Stätte Bayerische Vizemeisterin im Weitsprung wurde, lief es im Sprungwettbewerb der Schülerinnen W 15 dieses Mal nicht nach Wunsch. Die TSVlerin hatte eine ganze Reihe ungültiger Versuche und wurde am Ende mit einem Satz auf 4,71 Meter nur Sechste. Dafür sprintete sie im Vorlauf über 60 Meter zu einer neuen Bestleistung. Die da erzielten 8,18 Sekunden konnte sie im Finale zwar nicht mehr unterbieten. Aber in 8,22 Sekunden entschädigte sie sich mit Platz drei für den verpassten Podestplatz im Weitsprung. Im Kugelstoßen der Schülerinnen W 14 steigerte sich Lara Mahlmeister, die vom TV Bad Brückenau nach Münnerstadt gewechselt ist, auf 8,40 Meter und wurde Siebte.

Bericht: Mainpost Reinhold Nürnberger