Tolle Leistung von Przeliorz

 

Junger Athlet des TSV Münnerstadt holt nach nur einem Jahr Training Bezirkstitel

Bei den unterfränkischen Meisterschaften in den Blockmehrkämpfen der Schülerinnen und Schüler gab es jede Menge tolle Leistungen der heimischen Schüler zu sehen. In Veitshöchheim siegte Nick Przeliorz vom TSV Münnerstadt. Eine mannschaftlich starke Vorstellung zeigte einmal mehr das Schülerinnenteam des TSV Münnerstadt.

 

Nick Przeliorz betreibt Leichtathletik beim TSV Münnerstadt erst seit gut einem Jahr und gefiel in der Vergangenheit meist im Sprint und im Weitsprung. Die 100 Meter waren in Veitshöchheim wieder seine starke Disziplin. Dafür benötigte der junge Nüdlinger nur 12,15 Sekunden. So schnell war er bisher noch nie. Ganz nebenbei schaffte er die Qualifikation für die bayerischen Einzelmeisterschaften. Wer schnell sprintet, hat in der Regel auch eine schnelle Hand. Den Speerwurf hatte er allerdings noch nicht so oft trainiert. Also entschied Trainer Bernd Neumann, auf Anlauf zu verzichten und aus dem Stand zu werfen. Sein Schützling überraschte ihn mit starken 29,48 Meter. Durchweg gute Leistungen im Hürdenlauf, Weit- und Hochsprung verhalfen Przeliorz zu 2542 Punkten, womit er nicht nur den Bezirkstitel gewann, sondern auch die Fahrkarte zu den bayerischen Mehrkampf-Meisterschaften löste.

Platz zwei im Block Lauf ging an Finn Böttcher vom TSV Münnerstadt.

Im Block Lauf der Altersklasse W14 belegten Luisa Ruck vom TSV Münnerstadt und ihre Teamgefährtin Laura Johannes die Plätze zwei und drei. Ruck sprintete die 100 Meter in 13,75 Sekunden und war damit die Schnellste in dieser Riege. Auch ihre 14,38 Sekunden über die 80 Meter Hürden erreichte niemand. Laura Johannes, die in der Vorwoche schon Bezirksmeisterin über 800 Meter wurde, trumpfte im Lauf über 2000 Meter auf. In schnellen 7:25,22 Minuten verbuchte sie nicht nur die Tagesbestzeit, sondern schaffte auch die Einzelnorm für die bayerischen Meisterschaften. Am Ende übertrafen die beiden Münnerstädterinnen mit 2239 beziehungsweise 2232 Punkten deutlich die geforderten 2000 Zähler für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften.

Deborah Adam (TSV Münnerstadt) startete im stark besetzten Block Sprint/Sprung und zeigte vor allem im Sprint eine überragende Leistung. Trotz 2,4 Meter Gegenwind benötigte sie für die 100 Meter lediglich 13,46 Sekunden und rannte weit vor allen anderen ins Ziel. Teamgefährtin Luisa Zeitz wurde in diesem Block Vierte. Sophie Süssner leistete sich im Block Wurf der Schülerinnen W14 keine Schwäche, sammelte so gute 1958 Punkte und wurde knapp vor ihrer Teamkollegin Antonia Haun mit Rang zwei belohnt. Damit durfte sich das junge Münnerstädter Mehrkampfteam über Rang zwei in der Mannschaftswertung freuen und kann aufgrund der vielen Einzelnormen in großer Zahl zu den bayerischen Meisterschaften fahren, die Anfang Juli in Aichach ausgetragen werden.

Foto und Bericht Mainpost: Reinhold Nürnberger