TSV Münnerstadt - MHV Schweinfurt   28 - 26 (18-14)

Mit einem weitgehend kompletten Kader, außer den Ortner Brother`s dem am Knie schwerverletzten Mittespieler Lukas Ortner und Michael Ortner, bestimmten die Münnerstädter vom Angriff weg die Partie.

"Wir haben immer geführt und den Vorsprung bis zur Pause auf vier Tore ausgebait", sah Kapitän Maximilian Hartmann sein Team überlegen. In der zweiten Hälfte wuchs diese Führung sogar auf 28-19.

"Dann sind wir etwas eingebrochen, weil die Schweinfurter Kilian Gessner und Andreas Petsch in Manndeckung nahmen" so der Kapitän, der noch ein Sonderlob für seine Keeper parat hatte.

"Sergej Plugatyrev in der ersten Halbzeit und Jan Kopji in der zweiten Halbzeit haben sehr, sehr gut gehalten".