TSV Bergrheinfeld. - TSV 1863 Münnerstadt.   23 - 19. (7-8)

 

Das junge Team von Joe Ortner zahlt im Erwachsenenbereich weiter Lehrgeld. So gingen die Münnerstädter auch in Bergrheinfeld als Verlierer vom Platz. "Bis zur 42. Minute haben wir geführt, dann ist unser Keeper mit glatt Rot vom Platz geflogen", sah Ortner, dass sich Jan Kopij zu einer Tätlichkeit provozieren ließ und das Tor räumen musste. "Siggi Plugatyrev, der für ihn kam, hat mit Knieproblemen zu kämpfen und fand nie richtig ins Spiel, das war der Knackpunkt", so der Münnerstädter Trainer. Dass seine Jungs spielerisch mithalten können, bewiesen sie in der Schlussphase, als auf Manndeckung umgestellt wurde und sie noch einmal bis auf zwei Tore (21-19) herankamen. Eine weitere Zwei-Minuten-Strafe machte aber alle Hoffnungen zunichte. Vor dem nächsten Auswärtsspiel beim MHV Schweinfurt II müssen Ortner Jungs einige Blessuren auskurieren, um erneut angreifen zu können. "Solche Routiniers wie die Bergrheinfelder gehen körperlich ganz anders zur Sache und wenn du da richtig hingehst, dann tut es auch richtig weh", sieht Ortner da noch Nachholbedarf.

Tore für Münnerstadt 

Andreas Petsch (5), Jonathan Beer (4), Lukas Ortner, Nikolai Karl (je 3), Philipp Neugebauer (2), Lukas Markard und Lucas Schäfer (je 1)

 

Quelle: Saale-Zeitung