A-Jugend - Sontag, 24.März Spielbeginn 14.00 Uhr

 

TG Lichtenfels - TSV 1863 Münnerstadt   33 - 33      (15-14)

 

Es wurde das erwartet  schwere Auswärtsspiel in Lichtenfels.

Sonntagmorgen um 10 Uhr hieß es Abfahrt mit dem Bus Richtung Lichtenfels mit Unterstützung des Fan-Clubs (diesmal mit Bibi...sehr gut....g).

 

Es sollte das erwartet schwere Auswärtsspiel in Lichtenfels werden. Die Vorgabe ein schnelles Konterspiel konnte in  der ersten Viertelstunde gut umgesetzt werden. Das TSV Team ging nach 15 Min. mit 10-7 in Führung. Lichtenfels  hatte nur mit Würfen aus dem Rückraum Erfolg. Im Laufe des Spieles  konnten immerwieder die großgewachsenen   Lichtenfelser mit ihrem  körperbetontem Spiel Lücken in die TSV Abwehr reißen und gingen mit einer 15-14 Führung in die Kabine.

Beide Mannschaften erlebten fragwürdige Schiri Entscheidungen.  So wurden zwei klare TSV Tore nicht gegeben, der Ball landete im Tor an der mittleren Netzstange sprang wieder heraus, und die Tore wurden nicht gegeben, stattdessen Einwurf.

 Nach der Pause überraschte Lichtenfels die TSV Abwehr mit schnellen Abschlüsse im Angriff, und bauten ihren Vorsprung auf 20-15 aus. Das TSV Team kämpfte sich in das Spiel zurück, vor allem Keeper Michel Schilling parierte in der Mitte der zweiten Halbzeit sehenswert viele Würfe aus dem Rückraum. Schilling hielt im gesamten Spiel sieben Strafwürfe !

Münnerstadt konnte in dieser Phase ausgleichen und mit einem Tor mit 28-27 in der 45. Minute in Führung gehen. Zu nachlässig und überhastet wurden nun die TSV-Angriffe wieder abgeschlossen und Lichtenfels konnte 8 Minuten vor Ende der Partie sogar auf  33-30 ihren erneuten Vorsprung ausbauen

Die mit nur 7 Mann angetreten TGler verschleppten nun immer wieder das Tempo,.Gegen die körperbetont spielende Lichtenfelser Mannschaft versuchte die TSV Jungs nun mit einer offenen Manndeckung das Spiel zu drehen.

Großen Anteil hatten  die zahlreich mitgereisten Mürschter Fans, sie unterstützen das Team in dieser Phase erstklassig.

Lichtenfels wurde zu Fehlpässen gezwungen  und man konnte 33-33 ausgleichen.

30 Sekunden vor Ende der Partie hatte man sogar die Chance das Spiel zu gewinnen, jedoch konnte man den Ball nicht im Lichtenfelser Tor unterbringen.

Mit 33-33 endete die dramatische Partie, enttäuscht aufgrund der beiden nicht gegebenen Tore beendete man die Saison  in der Bezirksübergreifenden Oberliga nicht als Vize-Meister, sondern mit dem dritten Platz.

Doch aufgrund der jungen A-Jugend Mannschaft ist dieser dritter Platz ein sehr guter Erfolg für das TSV Team.