Das Ergebnis vom Wochenende:

Bezirksliga Ost

DJK Wiesentheid 4:0 TSV Münnerstadt

Spielbericht (Quelle: mainpost.de)

Die längst gesicherten Lauertaler reisten mit dem letzten Aufgebot in den Steigerwald. Neben den langzeitverletzten Stammspielern fiel auch noch Abwehrrecke Johannes Kanz aus. „Da musste ich selbst auflaufen“, berichtete TSV-Coach Adrian Gahn, der zudem einige unerfahrene A-Junioren im Aufgebot hatte. Diese hielten zunächst gut mit, ließen sich auch durch den ersten Gegentreffer, der Torschütze Markus Pfeuffer erlief sich einen Pass in die Schnittstelle der Deckung, nicht aus der Ruhe bringen und versuchten sich bis zum Halbzeitpfiff am Ausgleich, „wobei beidseits keine klaren Chancen herausgespielt wurden“ (Gahn).

Abgezockte Wiesentheider

Nach einer Stunde wurden seine Mannen etwas mutiger, zwei frische Offensivkräfte sollten für zusätzlichen Schwung sorgen. Doch die abgezockten Gastgeber nutzten die Freiräume gekonnt und bauten den Vorsprung durch einen Treffer des landesligaerfahrenen Marcel Hartmann aus. In der Schlussphase ließen die Kräfte bei den Gästen nach, die ihren Fokus in den nächsten zwei Wochen voll auf den Klassenerhalt der 2. Mannschaft richten. Zwei weitere Gegentreffer waren die Folge. „Die Niederlage war aufgrund der erwarteten Dominanz des Gegners verdient, fiel allerdings etwas zu hoch aus“, so ein keineswegs enttäuschter TSV-Vorstand Günter Scheuring.

Statistik zum Spiel

DJK Wiesentheid - TSV Münnerstadt 4:0 (1:0)

Münnerstadt: Büttner – Kraus (65. Wegmann), Müller, D. Mangold (51. Vielwerth), Geyer (73. Pfeuffer) – Kröckel , Nöthling, Gahn, Geis, Coprak – Göller.

 

Tore: 1:0 Markus Pfeuffer (22.), 2:0 Marcel Hartmann (71.), 3:0 André Hartmann (86.), 4:0 Daniel Holzmann (88.).