Die Ergebnisse vom Wochenende:

A-Klasse Rhön 2

(SG) FC Sandberg/DJK Waldberg II 2:0 TSV Münnerstadt II

Spielbericht (Quelle: mainpost.de)

Die Rhöner Bergdörfler haben noch gute Karten, um ganz oben ein Wörtchen mitzureden. Dementsprechend waren die Platzherren ganz auf Offensive eingestellt. Eine verunglückte Flanke von Florian Schmidt brachte die SG in Front. Allerdings sah Christoph Göpfert im Kasten der Mürschter bei dieser Aktion nicht sonderlich gut aus. Er hatte die kuriose Flugbahn wohl völlig falsch eingeschätzt. Bis zur Pause wollten die Gastgeber bereits eine Entscheidung herbeiführen und setzten in erster Linie auf Routinier Thomas Uhlein, der allerdings bisweilen zu überhastet abschloss. Erst nach dem Kabinengang traf der Goalgetter in die Maschen. „Der Zeitpunkt war natürlich perfekt, denn damit hatten wir im zweiten Durchgang leichtes Spiel“, berichtete Michael Wetteskind, der zwar keinen Gala-Auftritt seiner Mannschaft gesehen hatte, aber mit dem souveränen Sieg durchaus zufrieden war.

Statistik zum Spiel

(SG) FC Sandberg/DJK Waldberg II - TSV Münnerstadt II 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Florian Schmidt (9.), 2:0 Thomas Uhlein (46.).

 

Bezirksliga Ost

DJK Dampfach 3:1 TSV Münnerstadt

Spielbericht (Quelle: mainpost.de)

Die DJKler dürften mit diesem Erfolg wohl den Klassenerhalt gesichert haben, die ersatzgeschwächten Lauertaler hätten gerade aufgrund der starken Leistung im zweiten Durchgang einen Punkt verdient gehabt. Sie gerieten früh durch einen Abwehrschnitzer in Rückstand, kämpften sich danach aber immer besser in die Begegnung hinein und kamen laut TSV-Vorstand Günther Scheuring verdient zum Ausgleich. Diesem war ein Handspiel von DJK-Abwehrchef Paul Tudor vorausgegangen, der sich in einen Weitschuss geworfen hatte. Großes Glück hatte die Müller-Elf, als nach Foul an Ahmet Coprak die Pfeife von Schiedsrichter Max Burlein (Abtswind) stumm blieb und Julian Göller einen Hochkaräter versiebte. Mitten in die Sturm- und Drangphase der Gahn-Elf platzte ein Konter, den Philipp Geißendörfer verwertete. Die TSVler warfen jetzt notgedrungen alles nach vorne- und liefen nochmals in einen Konter. „Trotz der Niederlage bin ich hochzufrieden“, so Scheuring, „gerade die Leistung in der zweiten Halbzeit war aller Ehren wert.“

Statistik zum Spiel

DJK Dampfach - TSV Münnerstadt 3:1 (1:0)

Münnerstadt: Büttner - D. Mangold, Kanz, Müller, Kraus – M. Halupczok (81. Wegmann), Nöthling, Kröckel, Coprak – Geis, Göller.

Tore: 1:0 Stefan Greb (7.), 1:1 Tobias Kröckel (60., Handelfmeter), 2:1 Philipp Geißendörfer (78.), 3:1 Raphael Rogers (83.).