Die Ergebnisse vom Wochenende:

A-Klasse Rhön 2

TSV Münnerstadt II 0:0 TSV Arnshausen

Spielbericht (Quelle: mainpost.de)

In einem Spiel ohne große Höhepunkte kam es laut Münnerstadts Trainer André Scheuring zu einer gerechten Punkteteilung. Die Gastgeber zeigten zwar das bessere Kombinationsspiel, doch ihre Angriffe verpufften, weil die gegnerische Deckung geordnet agierte. Der Gast reduzierte seine Offensivszenen auf Standards, doch blieben diese erfolglos, der heimische Keeper Lorenz Büttner musste nur selten sein Können zeigen. Die Auseinandersetzung endete so in einer Nullnummer, die beide Teams im Tabellenmittelfeld überwintern lässt.

Statistik zum Spiel

TSV Münnerstadt II - TSV Arnshausen 0:0 (0:0)

Tore: Fehlanzeige.

 

Bezirksliga Ost

TSV Münnerstadt 1:2 SV Riedenberg

Spielbericht (Quelle: mainpost.de)

Die Schützlinge von Marius Kubo setzten ihre Siegesserie auch im Lauertal fort und überwintern auf einem Nichtabstiegsplatz. Der Erfolg war aufgrund der besseren Spielanlage, der höheren Laufbereitschaft und der Mehrzahl der herausgespielten Möglichkeiten hochverdient. Die Gastgeber verärgerten einen Großteil ihrer Anhänger mit einer recht pomadigen Gangart. Torgelegenheiten waren an einer Hand abzuzählen. Ob die Platzherren von der offensiven Gangart des Gegners überrascht wurden, war nicht zu eruieren. Fakt ist, dass die Grün-Weißen sofort das Heft des Handelns in die Hand nahmen und nicht unverdient in Führung gingen. Nach einem Vorstoß von Simon Hergenröder landete die Kugel bei James Galloway, der überlegt ins kurze Eck schlenzte. Galloway baute den Vorsprung wenig später mit einem platzierten Schuss aus, in Position gebracht von Christoph Dorn. Glück hatten die Hausherren wenig später, als der eingewechselte Markus Rüttiger freistehend vergab. Nach der Pause blieben die Mannen von Adrian Gahn („Wir sind nie richtig ins Spiel gekommen“) weiter uninspiriert. Und hatten Glück, dass die SVler Nico Krapf mit Flachschuss und Rüttiger, dessen Schuss von Tobias Kröckel von der Linie geholt wurde, nicht auf 0:3 erhöhten. Der Anschlusstreffer für die Einheimischen resultierte aufgrund ihrer Spielweise fast zwingend aus einem Standard, nach Freistoßflanke von Philipp Müller nickte der eingewechselte Fabian May ein. TSV-Torjäger Julian Göller „verhungerte“ im Match, weder Pässe noch Flanken erreichten ihn. „Das war eines unserer besten Saisonspiele“, zeigte sich Riedenbergs früherer Abteilungsleiter Matthias Dorn begeistert. „Das war von unserer Seite nichts“, war TSV-Vorstandssprecher Günter Scheuring entsetzt.

Statistik zum Spiel

TSV Münnerstadt - SV Riedenberg 1:2 (0:2)

Münnerstadt: Wolf – D. Mangold (38. May), Kanz, Nöthling, Müller – M. Knysak, Schmitt - Kraus, Markart, Coprak – Göller (72. K. Mangold).

Tore: 1:0, 2:0 James Galloway (27., 33.), 1:2 Fabian May (78.).