Die Ergebnisse vom Wochenende:

A-Klasse Rhön 2

TSV Münnerstadt II 10:0 DJK Unter- u. O'ebersbach

Spielbericht (Quelle: mainpost.de)

Die Gastgeber feierten den höchsten Saisonsieg, was sich wohl in dieser Form nicht wiederholen lässt, denn sie werden im Rest der Runde kaum auf einen schwächeren Gegner treffen als es die DJK war. Von Anfang an dominierend, war der Führungstreffer der Einheimischen durch Sebastian Blank überfällig. Spätestens nach einer halben Stunde und dem Doppelpack von René Beck war die einseitige Partie entschieden. Der Tabellenletzte war im zweiten Durchgang, TSV-Goalie Lorenz Büttner wurde wiederum nicht geprüft, nur auf Schadensbegrenzung bedacht, was aber nicht gelang. Fabian May war nicht zu stoppen, wurde von seinen Mitspielern aber auch immer gut in Schussposition gebracht.

Statistik zum Spiel

TSV Münnerstadt II - DJK Unter- u. O'ebersbach 10:0 (4:0)

Tore: 1:0 Sebastian Blank (14.), 2:0 Dominik Fiedler (24.), 3:0, 4:0 Rene Beck (27., 34.), 5:0, 6:0 Fabian May (55., 57.), 7:0 Kevin Mangold (65.), 8:0, 9:0 Fabian May (67., 73.), 10:0 Sebastian Blank (87.).

 

Bezirksliga Ost

TSV Münnerstadt 0:0 TSV Unterpleichfeld

Spielbericht (Quelle: mainpost.de)

„Das war trotz der Nullnummer ein ganz hervorragendes Spiel,“ berichtete TSV-Vorstand Günter Scheuring, der das Ergebnis als gerecht empfand. Denn der Gegner war „bärenstark und nach den Euerbachern der spielstärkste Gast in dieser Saison“. Dies führte dazu, dass die Heimelf vor der Pause zu keiner einzigen klaren Torgelegenheit kam und sich bei ihrem Keeper Johannes Wolf bedanken durfte, der einige Male einen Rückstand verhinderte und beim Alleingang des wieselflinken Marcial Weisensel Kopf und Kragen riskieren musste (34.). Nach der Pause riskierten die Lauertaler mehr, prompt mussten sich auch die Unterpleichfelder mehr Richtung eigener Sechzehner orientieren. Und sie hatten Glück, dass nun die Gastgeber ihre schön herauskombinierten Chancen nicht nutzten. So versuchte es Niklas Markart mit einem Heber, der knapp über den Kasten flog, und Julian Göller mit einem strammen Schuss, der aber gerade noch abgeblockt wurde. Das faire Match erhielt im zweiten Durchgang dadurch Würze, dass die Schützlinge von Thomas Redelberger ihre Konterstärke ausspielten, die rasante Begegnung sah nun Möglichkeiten im Minutentakt. Dabei bewies das inzwischen gefürchtete Gäste-Angriffsduo Manuel Örtel und Weisensel seine Gefährlichkeit. „Es wurde klar, warum dem Gegner vor zwei Wochen im Kissinger Sportpark sechs Tore gelangen“, so Scheuring. Dieser bestätigte dem Kontrahenten einen Chancenvorteil, aber „gewinnen hätten wir auch können“. Ob die Teams jedoch noch in den Meisterschaftskampf einsteigen können, erscheint aufgrund des schon hohen Punkterückstandes auf Platz eins fraglich. 

Statistik zum Spiel

TSV Münnerstadt - TSV Unterpleichfeld 0:0 (0:0)

Münnerstadt: Wolf – D. Mangold, Kanz, Nöthling, Müller – Kröckel (89. M. Knysak), Schmitt - Kraus (67. May), Markart, Coprak (89. M. Halupczok) – Göller.

Tore: Fehlanzeige.