Die Ergebnisse vom Wochenende:

U19 - Kreisliga Rhön

1. JFG Sinntal/Schondratal 0:4 TSV Münnerstadt

A-Klasse Rhön 2

TSV Münnerstadt II 2:1 1. FC Bad Kissingen II

Bezirksliga Ost

TSV Münnerstadt 1:0 1. FC Bad Kissingen

Spielbericht (Quelle: mainpost.de)

„Das Ergebnis ist natürlich enttäuschend“, so der Kommentar von FC-Interimcoach Christian Laus, „aufgrund der Spielanteile und Chancen wäre mit Sicherheit ein Unentschieden in Ordnung gewesen“. Dieser Analyse konnte sich TSV-Trainer Adrian Gahn anschließen, „im Prinzip hat das Derby eine feine Einzelleistung entschieden“. Unter den Augen ihres zukünftigen Übungsleiters Thomas Lutz („Das Spiel der 06-er war durchaus ansehnlich“) versteckten sich die Gäste nicht. Nach einer schnell vorgetragenen Kombination über Laus und Christian Heilmann setzte Mario Wirth das Leder knapp über den Kasten. „Da hätte ich vielleicht noch einmal auf den Ball treten und dann schlenzen sollen“, so der FC-Spielführer.

Die Gastgeber brauchten 15 Minuten bis zur ersten gut herausgespielten Chance: Nach Flanke von Ahmet Coprak strich der Seitfallzieher von Fabian May, einer der Aktivposten bei den Einheimischen, über den Winkel. Dann versemmelte Coprak einen Hochkaräter im Duell mit FC-Keeper Florian Rottenberger. Aber auch auf der Gegenseite hätte ein Treffer fallen können, doch der von einem Fehlschlag von Johannes Kanz profitierende Ervin Gergely brachte die Kugel aus spitzem Winkel nicht an Johannes Wolf vorbei.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs drehte Rottenberger einen Kopfball des bis dahin eher unauffälligen Julian Göller um den Pfosten (52.), auf der Gegenseite wurde ein Schuss von Waldemar Bayer im letzten Moment abgeblockt (56.). Die Laus-Schützlinge waren gerade mit drei frischen Kräften versorgt, da eröffnete sich einem von ihnen, Nico Limpert, beim ersten Ballkontakt die Riesenchance zum Führungstreffer. Nach einer Stafette über Arek Porombka und Ervin Gergely scheiterte Limpert freistehend am heimischen Goalie. Dasselbe Missgeschick widerfuhr dem ebenfalls eingewechselten Henok Kiros (68.).

Wie man Tore schießt, zeigte Julian Göller. Nach einem Vorstoß von Niklas Markart düpierte der Mürschter mit einer Körpertäuschung Adnan Hamzic, gegen den Schuss ins lange Eck war kein Kaut gewachsen.

Die Begegnung gestaltete sich jetzt offener, weil die 06-er den Druck erhöhten und Konterangriffe des Gegners riskierten. Ein solcher hätte fast zum 2:0 geführt, doch den Schuss von Henok Kiros aus spitzem Winkel Richtung leeres Tor kratzte Andreas Winkler gerade noch von der Linie. „Es ist bitter, wenn man gegen solche spielstarken Gegner nach guter Leistung verlier. Aber es ist noch bitterer, wenn man gegen schwächere wie zuletzt nicht gewinnt“, so Gergely.

Statistik zum Spiel

TSV Münnerstadt - 1. FC Bad Kissingen 1:0 (0:0)

Münnerstadt: Wolf – D. Mangold (67. Kiros), Kanz, Nöthling, Müller – Markart, Schmitt, Kröckel, Coprak (88. M. Halupczok) – May, Göller (82. Kraus).

1. FC Bad Kissingen: Rottenberger – Wehner (60. Limpert), Hamzic, Wedlich, Hofmann – Bayer (60. Winkler), Laus, Heilmann, Wirth (60. Porombka) – Karch, Gergely.

Tor: Julian Göller (70.)

 

Hier das Video zur Presskonferenz: https://www.facebook.com/video.php?v=792170927499610