Bezirksliga Ost, 13. Spieltag am 06.10.2013

TSV Forst - TSV Münnerstadt 1:1 (0:0)

 

In einer durchaus mitreißenden Partie gab es am gestrigen Sonntag keinen Sieger. Nach zahlreichen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten hieß es am Ende 1:1-Unentschieden - ein durchaus gerechtes Ergebnis.

 

 

Personalien:

 

Verletzungsgeplagt musste TSV-Coach Dominik Schönhöfer auf zahlreiche Alternativen im Sturm verzichten. Neben Henok Kiros, der schon seit längeren Wochen mit unzähligen Verletzungen zu kämpfen hat, fielen auch Fabian Erhard (Knieverletzung) sowie TSV-Kapitän Michael Knysak (Leistenverletzung) für das Spiel beim TSV Forst aus. Da Top-Torschütze Julian Göller (Urlaub) auch nicht mit von der Partie war, fiel die Wahl auf Niklas Markart als nominell vorderste Spitze. Tobias Kröckel und Ahmet Coprak sollten ihn über Außen füttern.

 

Zum Spiel:

 

Ohne jeglich Abtastphase begann die Partie sofort mit Tempo und den ersten Gelegenheiten. Vorlegen konnte die Heimmannschaft, die bereits nach wenigen Minuten per Freistoß gefährlich wurden. Hektisch wurde es anschließend, als Schiedsrichter Lukas Steigerwald nach einem vermeintlichen Foulspiel auf den Punkt zeigte und der Heimmannschaft einen Elfmeter gewähren wollte. Nach kurzer Diskussion mit seinem Assistenten nahm der Unparteiische seine Entscheidung jedoch zurück - eine schlussendlich richtige Entscheidung des Schiedsrichtergespanns. Auf der Gegenseite sorgte der agile Niklas Markart immer wieder für Gefahr. Das frühzeitige Pressing der Gäste bereitete der Forst-Abwehr indes einige Probleme im Spielaufbau, wodurch sich das Spiel vermehrt in deren Hälfte verlagerte. Resultierend daraus traf Ahmet Coprak nach gut einer halben Stunde nur die Latte, Tobias Geis und Tobias Kröckel scheiterten am Gäste-Keeper Alexander Osmanovic. Auf der Gegenseite konnte TSV-Torwart Johannes Wolf zweimal gut parieren, sodass die Partie torlos in die Pause ging.

 

Eine Umstellung musste TSV-Coach Dominik Schönhöfer zur Pause vornehmen: Der angeschlagene Hans-Christian Schmitt musste passen, für ihn kam Kai Thomann in die Partie. Ob der neuen Formierung im Mittelfeld, lief das Kombinationsspiel des TSV Münnerstadt weiterhin gut. Knapp zehn Minuten nach Wiederanpfiff konnte man sich dann auch belohnen: Nach einem langen Zuspiel von Denny Mangold auf Niklas Markart nutzte dieser die Abstimmungsprobleme in der Forst-Abwehr und hob den Ball über den geschlagenen Schlussmann der Heimelf. Lange andauern sollte diese Führung jedoch nicht: Einen Abspielfehler im Umschaltspiel wusste der TSV Forst zu nutzen und so war es Tobias Düring, der in der 62. Minute zum Ausgleich traf. Folglich sollte sich ein regelrechter Schlagabtausch darbieten: Auf beiden Seiten boten sich gute Gelegenheiten zur Führung, wurden aber entweder von den Abwehrreihen in letzter Not entschärft oder das letzte Zuspiel erwies sich als zu ungenau. Daraus hätte vor allem der TSV Münnerstadt Kapital schlagen können, der in der Schlussphase noch einmal auf den Siegtreffer drängte - jedoch vergebens.

 

Ausblick und Fazit:

 

Der TSV zeigte eine engagierte Auswärtspartie und hätte mit ein bisschen mehr Glück und Effizienz durchaus 3 Punkte entführen können. Mit diesem Punktgewinn findet man sich nun auf dem 9. Tabellenplatz wieder und trifft nächsten Sonntag zu Hause auf die DJK Wiesentheid (6. Platz).

 

Die Statistik zum Spiel:

 

Jo. Wolf - Müller, Krell, Kanz, D. Mangold - Schmitt (46. Thomann), S. Halupczok, Geis, Kröckel (89. Fiedler), Coprak - Markart

 

Tore: 0:1 Niklas Markart (55.), 1:1 Tobias Düring (62.)