TSV Münnerstadt II - TSVgg Hausen (So, 15.09.2013 - 13 Uhr)

 

Die zweite Mannschaft des TSV trifft am 7. Spieltag der A-Klasse Rhön 2 auf den TSVgg Hausen. Die Gäste rangieren derzeit mit 12 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz und konnten letztes Wochenende mit einem knappen 4:3-Sieg gegen die SG Sandberg/Waldberg II den Anschluss an die Tabellenspitze wahren. Der TSV Münnerstadt II teilte sich indes im Auswärtsspiel beim FC Rottershausen die Punkte (1:1) und findet sich mit 7 Punkten auf dem 9. Platz der Tabelle wieder. Mit dem TSVgg Hausen trifft man heute auf eine ähnlich ambitionierte Mannschaft wie den FC Rottershausen, bei dem man eine engagierte Leistung zeigte. Ein ähnliches Auftreten ist auch heute sicherlich wieder vonnöten, wenn man die Punkte am Kleinfeldlein halten möchte.

 

TSV Münnerstadt - DJK Schwebenried/Schwemmelsbach (So, 15.09.2013 - 15 Uhr)

 

Nach der ernüchternden 0:4-Pleite gegen den FC Schweinfurt 05 II am vergangenen Wochenende, brennt der TSV im heutigen Heimspiel auf Wiedergutmachung. Während man in der ersten Hälfte den „Schnüdeln“ mindestens auf Augenhöhe begegnete und durchaus mit einer Führung in die Pause hätte gehen können, brach man in der zweiten Hälfte etwas ein, sodass jeder Fehler eiskalt bestraft wurde. Um im heutigen Spiel wieder dreifach zu punkten, bedarf es zwei gute Halbzeiten, denn mit der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach kommt der punktgleiche Tabellennachbar ans Kleinfeldlein.

 

Die DJK um Spielertrainer Mario Schindler startete dabei mit vier Punkten aus den ersten vier Spielen etwas holprig in die neue Saison. Doch schnell konnte das Ruder umgelegt werden und so holte man aus den vergangenen fünf Spielen 13 Punkte. Mit 26 Toren stellt man nach dem FC 05 (29) und dem TSV (28) die drittbeste Offensivreihe, dabei konnten sich schon elf DJK-Akteure in die Torschützenliste eintragen. Auch am vergangenen Wochenende konnte man diese Form eindrucksvoll unter Beweis stellen, als der TSV Großbardorf II mit 8:0 abgefertigt wurde. Dabei gefehlt hat Top-Torjäger David Fleischmann, der letzte Saison mit 34 Treffern neben Simon Snaschel Bezirksliga-Torschützenkönig wurde. Sein Einsatz ist auch heute aufgrund von Leistenbeschwerden offen.

 

Im Vergleich zur Vorwoche muss der TSV auf Sebastian Halupczok (Studium) und Tobias Kröckel (Urlaub) verzichten. Dafür werden Ahmet Coprak und Niklas Markart wieder in den Kader rücken.