TSV Münnerstadt - TSV Nordheim 0:2 (0:1)


Weniger die 0:2-Niederlage gegen den Kreisligisten als vielmehr die erneute schwere Verletzung von Mittelfeldakteur Niklas Müller schockte die Schönhöfer-Truppe im ersten Testspiel. Erstmals seit seinem Wadenbeinbruch im August gegen Strahlungen wieder auf dem Platz prallte Müller kurz vor dem Seitenwechsel unglücklich mit einem Gegenspieler zusammen und wurde vom Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht - Diagnose: Sprunggelenksbruch.

 

Bis zum Zeitpunkt der Verletzung zeigte die Mannschaft eine ansprechende Leistung, versäumte es im Abschluss aber, für den Führungstreffer zu sorgen. Besser machten die Nordheimer es nach 40 Minuten und waren nach einem Konter erfolgreich. Der TSV, bei dem viele etatmäßige Stammspieler aus diversen Gründen nicht zur Verfügung standen, schaffte es nach der Pause nicht, den Hebel noch einmal umzulegen. Direkt nach dem Wiederanpfiff erhöhten die Gäste nach einem Eckball auf 2:0 und verdienten sich den Erfolg anschließend redlich.
 



TSV: Wolf - Fiedler, Krell, D. Mangold, Coprak - Kiros, Müller (46. Merkle), Geis, Kessler - Göller (60. Hümpfner), Erhard.

Tore: 0:1 (40.), 0:2 (47.).