Foto: Walter Fleischmann

Intensiv in jeglicher Hinsicht war für unsere 1. Mannschaft das dreitägige Trainingslager in Freiburg. Dank der überragenden Organisation von Tobi Geis und des FC Freiburg St. Georgen war der reibungslose Ablauf garantiert. Ein ganz herzliches Dankeschön dafür, dass wir Gast im Breisgau sein durften! Ob bei einer Tour durch die City am Freitag, bei der Stadionbesichtigung am Sonntag oder beim gemütlichen Beisammensein an den Abenden, Teambuilding stand genauso im Mittelpunkt wie das intensive Trainingsprogramm auf dem Rasen. Am Samstag durften unsere Jungs zu einem Testspiel gegen den Gastgeber und Landesligisten Südbaden FC Freiburg St. Georgen antreten. Am Ende einer intensiven und spielfreudigen Partie hieß es 3:1 für unseren TSV. Als Einwechselspieler bei den Freiburgern mit an Bord war Karim Guédé, der bis 2018 mehr als 100 Bundesliga-Spiele für den SC Freiburg absolvierte. Ganz einfach ein rundum gelungenes Wochenende, das die Vorfreude auf die bevorstehende Bezirksliga-Saison noch größer werden lässt!

 

Foto: Sebastian Geyer
Unsere Jungs präsentieren sich im komplett neuen Outfit. Wir richten einen ganz herzlichen Dank an unsere überragenden Sponsoren, die uns sogar während der schwierigen Corona-Zeit ganz kräftig unterstützen!

Ein besonderes Dankeschön geht an Xaver Weydringer, Geschäftsführer unseres Brauerei-Partners Rother Bräu, für das Sponsoring eines kompletten Trikotsatzes! Bei ihm möchten wir uns für die tolle, überaus unkomplizierte Zusammenarbeit genauso bedanken wie bei Sport König Werneck, bei Ralf und Heinrich König, für die finanzielle Unterstützung bei unserer neuen Ausrüstung und der langjährigen überragenden Kooperation! Auch Ilias Siafakas, unser Pächter der Vereinsgaststätte Restaurant Meteora, wollte es sich nehmen lassen, unsere Jungs aller drei Teams mit der Finanzierung schicker neuer Aufwärmshirts zu unterstützen. Wir sagen DANKE für das Sponsoring und die herausragende Zusammenarbeit der letzten Jahre, die hoffentlich noch sehr lange andauern wird.

 
Foto: TSV
 
Ahmet Coprak, seit zwei Jahrzehnten eine immens wichtige Säule unserer Fußballer, wird Münnerstadt aus privaten und beruflichen Gründen in Richtung Hamburg verlassen.
Mit Ahmet Coprak verliert der TSV einen unfassbar talentierten Kicker und einen ungemein liebenswerten, charakterstarken und humorvollen Menschen, der sich auf dem Platz, aber auch abseits davon immer in den Dienst der Mannschaft und des Vereins gestellt und Verantwortung übernommen hat. Schon als Jugendlicher dribbelte Ahmet so manchem Verteidiger den ein oder anderen Knoten in die Beine. Ahmet (geb. 1990) durchlief sämtliche Jugendmannschaften des TSV und kickte einige Jahre unter den Coaches Stephan Glasauer und Christian Pfennig in der Bezirksoberliga. 2011 war Ahmet mit dabei, als unsere 1. Mannschaft unter Coach Dominik Schönhöfer den Aufstieg in die Bezirksliga feiern konnte, wo er bis ins vergangene Jahr im blau-weißen Trikot auflief. Ahmet, du wirst uns allen fehlen. Fest dürfte aber auch stehen, dass eine der nächsten Abschlussfahrten in die Elbmetropole führen wird.
Wir bedanken uns von ganzem Herzen für all das, was du uns gegeben hast, und wünschen dir für deine Zukunft nur das Allerbeste! Bis bald!

Dass sie nicht nur mit dem runden Leder umgehen können, bewiesen am Samstag, den 1. August, einige Kicker unserer 1. Mannschaft. Trotz 35 Grad im Schatten absolvierten die Jungs unter Anleitung von Leichtathletik-Übungsleiterin Eva Wilm das Deutsche Sportabzeichen. Ob im Sprint, Standweitsprung, Weitsprung, 3000-Meter-Lauf oder Schleuderball-Werfen, die Jungs machten durch die Bank eine überragende Figur. Die Rekorde purzelten reihenweise; am Ende reichte es für alle Teilnehmer zur vorläufigen Goldleistung. Die abschließende Schwimmprüfung steht den Jungs nämlich noch bevor.

 

 

Fotos: Johannes Wolf

Der Förderverein Fußball des TSV Münnerstadt wurde zehn Jahre alt. Die Feier bot den Rahmen für den BFV, seine höchste Auszeichnung an den TSV Münnerstadt zu überreichen.

"Rundum zufrieden" war Richard Bott, Vorsitzender des Fördervereins Fußball des TSV Münnerstadt, nach Ende der Feierlichkeiten zum zehnjährigen Jubiläum. "Selbst der kurze Regen konnte uns heute keinen Strich durch die Rechnung machen", so Bott. Dass im Laufe des Nachmittages sogar vier neue Mitglieder gewonnen werden konnten und mit nun 110 der Höchststand seit Gründung erreicht wurde, freut den Vorstand: "Das erweitert unseren Spielraum zur Förderung unserer Fußballer." Dennoch stand das Werben von Mitgliedern am Jubeltag für die Vereinsverantwortlichen nicht im Vordergrund.

                                                                        Foto: Johannes Wolf

Der Klassenerhalt ist gepackt. Durch den bärenstarken 1:0-Sieg unserer Jungs im Relegations-Rückspiel gegen die Zweite des 1. FC Sand können wir für das neunte Jahr Bezirksliga planen. Joker Sebastian Blank setzte mit seinem 1:0 in der 90. Minute den Deckel auf eine überlegene Vorstellung unserer Mannschaft.